fbpx

Rhein-Zeitung: Drohnen retten Rehkitzen das Leben

Jungtiere von Mähern bedroht – Drohnen retten Rehkitzen das Leben
Rehkitze, Junghasen, am Boden brütende Vögel und andere Tiere suchen besonders im Frühjahr Schutz im hohen Gras – ein gefährlicher Ort, wenn Landwirte die Wiesen mähen. Drohnen, die mit einer Wärmebildkamera ausgestattet sind, können helfen, die Tiere zu orten und davor zu bewahren, abscheulich verstümmelt oder gar getötet zu werden.

Yuneec-Partner für Rehkitzrettung und Jagdbegleitung

Helikopter- und Drohnenpilot Alexander Mohr ist Jäger und bietet seinen Kunden Luftunterstützung bei der Befliegung und Bejagung. Mittels Drohne und Wärmebildkamera stellt sein Team fest, ob sich Wild in der Dickung oder im hohen Gras einer für die Mahd bereiten Wiese aufhält, beispielsweise für die Rehkitzrettung, zur Vorbeugung von Wildschäden oder zur Organisation einer Jagd.